Portrait Ria

Innenarchitektur und Kunst, Ratio und Phantasie sind zentrale Punkte meiner Arbeit. Ich versuche diese zwei Gegensätze zusammenzubringen, einzuordnen und auf die Fragen, die sie aufwerfen, Antworten zu finden.

Die Suche nach Verbindungen, nach dem Weg zu diesen Fragen ist eine abenteuerliche Auseinandersetzung in der Kunst, in der Architektur und in der Kunst in der Architektur.

Farbe, Licht, Strukturen, Materialien und Formen sind Komponenten, die ein Raumgefühl vermitteln. Ich persönlich genieße den Luxus großer Räume, wo es keine harte Grenze zwischen "Innen" und "Außen" gibt, wo sich Ausblicke bieten, die ein Gefühl der Weite geben.

Der Horizont und die Farbe sind im Raum und im Bild essentiell.

Wenn der andere im Raum oder beim Anblick meiner Bilder Freude verspürt, erfülle ich schon das "Gebot der Nächstenliebe".

Biographie

Ria Treppo wurde 1950 in Zvolen, Slowakei, geboren.
Nach der Matura begann sie 1969 das Studium der Architektur an der TU Bratislava, das sie 1975 an der Akademie der Bildenden Künste, Meisterklasse für Interieur, mit dem Diplom abschloss.
Sie übersiedelte 1983 wegen Heirat nach Österreich, wo sie nach Geburt von zwei Kindern als selbständige Innenarchitektin und freie Künstlerin im Bereich ungewebte Tapisserie in Breitenbrunn am Neusiedlersee tätig ist.

Ihre Kunstwerke präsentierte sie bei Ausstellungen im Inland z.B. Neusiedl/See,
Bruck/Leitha, Potzneusiedl, Wien und im Ausland wie in Bratislava, Prag, Brünn, Washington – Capitol, NewYork – Alan Scott Galerie, North Carolina – Duke University.

Sie ist Mitglied im Klub freier Künstler der ungewebten Tapisserie in Bratislava. Diese Tapisserie ist eine Art Textilcollage, deren Hauptmaterial gefärbtes Wollvlies ist, das mittels einer speziellen Maschine fixiert wird. Außer Wolle kann man auch andere Textilien wie Stoffe, Stickereien u.a. verwenden. Dieses Verfahren, mit dem sich Ria Treppo seit 1987 intensiv beschäftigt, gibt dem Künstler unbegrenzte Verwendungsmöglichkeiten von Farbe und Form. Man könnte es auch als Malen mit Wolle bezeichnen.

Als selbständige Innenarchitektin arbeitet sie eng mit einer Tischlerei. Ihre Arbeit reicht von Möbeldesign bis zu komplexer Raumgestaltung und Beratung für Beleuchtung und Accessoires.